Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. März 2021, Nr. 52
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
21.10.2011 / Inland / Seite 5

»Versetzung gefährdet«

Drei Jahre nach Dresdner »Bildungsgipfel« ziehen die Gewerkschaften Bilanz

Jan Greve
Wer erinnert sich nicht an die vollmundigen Versprechen von der »Bildungsrepublik Deutschland«. Vor noch gar nicht allzu langer Zeit verbreiteten führende Politiker dieses Landes die Weisheit, daß Bildung die wichtigste gesellschaftliche Ressource und deshalb zu fördern sei. Bundeskanzlerin Angela Merkel lud im Oktober 2008 zum »Bildungsgipfel« nach Dresden, an dem neben der deutschen Regierungschefin auch die Ministerpräsidenten der Länder teilnahmen. Gemeinsam einigte man sich auf eine Vielzahl an bildungspolitischen Zielen, deren Erreichen die Zukunft Deutschlands nachhaltig sichern sollte. Drei Jahre später stellt sich die Frage, inwieweit die teilweise recht ehrgeizigen, auf 2013 bzw. 2015 angelegten Pläne realisiert werden konnten.

Eine ernüchternde Zwischenbilanz wurde am Mittwoch in Berlin gezogen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sowie die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hatten an diesem ...

Artikel-Länge: 4069 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen