Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
21.10.2011 / Ausland / Seite 6

Schüsse in Jayapura

Indonesien: Aktivisten bei Auflösung des Volkskongresses in Papua verletzt

Thomas Berger
Drei Tage hat der sogenannte Volkskongreß in Jayapura, der Regionalhauptstadt des von Indonesien annektierten Papua, gedauert. Zum Ende am Mittwoch schließlich hatten die versammelten Aktivisten ihre Unabhängigkeit von Jakarta erklärt. Ein Akt mit starker Symbolkraft, der allerdings in einer Welle der Gewalt unterging. Indonesische Polizisten und Militärs feuerten mit ihren Waffen in die Luft, gingen mit Schlagstöcken gegen die Teilnehmer der Aktion vor. Dutzende Aktivisten wurden dabei verletzt. Auch mehrere Journalisten sind Augenzeugenberichten zufolge mit verprügelt worden, wie unter anderem die englischsprachige indonesische Tageszeitung Jakarta Globe berichtete.

Die Einwohner Papuas kämpfen bereits seit Jahrzehnten gegen die indonesische Fremdherrschaft. Bei Staatsgründung nach dem Zweiten Weltkrieg war der Westteil der Insel Papua-Neuguinea formell nicht unter jenen Gebieten, die von den früheren niederländischen Kolonialherren in die Unabhängigke...

Artikel-Länge: 3137 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €