Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.06.2000 / Inland

Neonazis marschieren in Sachsen

NPD setzt auf viele kleine Aufmärsche. PDS-Chef organisiert »Demotourismus«

Die Bilanz ihres Aufzuges am 1. Mai im sächsischen Grimma gab der NPD wohl recht. Der Protest der örtlichen Initiative »Die Welt ist bunt, nicht schwarzweiß« gegen den Aufmarsch beschränkte sich auf weniger als zehn bunte Tücher. Und von der antifaschistischen Gegendemonstration blieb er getrennt. So geht die NPD nun an die Umsetzung ihres Konzeptes von kleinen regionalen, dafür aber regelmäßigen Kundgebungen. So zum Beispiel anläßlich des 17. Juni 1953 in Görlitz oder, wie Mitte vergangener Woche bekannt wurde, mit einem »Gedenkmarsch für die Mauertoten« am 13. August in Grimma.

Momentan ist die vom sächsischen NPD-Chef Winfried Petzold angemeldete Veranstaltung in Grimma noch nicht genehmigt oder abgelehnt, da am selben Wochenende die Kommune ...

Artikel-Länge: 2353 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €