Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.06.2000 / Ausland / Seite 0

Ausgehungert und gedemütigt

Rußland kämpfte um unabhängige Mission im Kosovo (Teil III)

Rainer Rupp

Das amerikanische Nachrichtenmagazin Newsweek enthüllte im August 1999 weitere für die NATO peinliche Einzelheiten über den sogenannten Handstreich von Slatina, die bis dahin wohl gefährlichste Episode des Kosovo-Krieges: »Am Ende des Krieges war Clark so versessen darauf, die Russen vom Flughafen von Pristina zu entfernen, daß er Luftangriffe anordnete, um ihnen das Gebiet abzunehmen. Als General Sir Michael auch diesen Befehl nicht ausführte, ersuchte der total frustrierte Clark den US-Admiral James Ellis Jr., der für das NATO-Kommando Süd verantwortlich war, Hubschrauber auf den Landebahnen landen zu lassen, um die großen russischen Iljuschin-Transporter an der Landung zu hindern.« Ellis weigerte sich jedoch und meinte, Jackson wäre damit nicht einverstanden.

Der britischen Nachrichtenagentur ITN zufolge waren bereits amerikanische Hubschrauber und britische sowie französische Truppen in Mazedonien für den Angriff zusammengezogen worden. Ohne Jacks...

Artikel-Länge: 5348 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €