Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.06.2000 / Ansichten

Zu welchem Schluß kam das Tribunal in New York?

jW sprach mit John Catalinotto, Mitarbeiter des International Action Center (IAC) in New York

(Mitorganisator des Internationalen Tribunals über US-/NATO- Kriegsverbrechen in Jugoslawien, das am Samstag in New York stattfand)

F: Am Samstag erfuhren die NATO und alle Verantwortlichen am Krieg gegen Jugoslawien eine weitere Verurteilung durch ein Gremium von internationalen Experten, nachdem das Europäische Volkstribunal in Berlin die NATO bereits eine Woche zuvor der Kriegsverbrechen schuldig gesprochen hat. Wie sinnvoll sind solche Tribunale in Anbetracht der Haltung des Haager Gerichtshofes?

Wir haben nie eine faire Entscheidung vom Haager Gericht erwartet, denn es wird von den NATO-Staaten finanziert. Daß Carla del Ponte vom Haager Gericht den 2. Juni wählte, um die Ablehnung bekanntzugeben, stellte ein Zeichen dar, daß sie gegen die Volkstribunalentscheidungen von Berlin und Rom setzen wollte. Beide haben die NATO wegen Kriegsverbrechen verurteilt. Dann hat amnesty international (ai) bekanntgegeben, daß sie die NATO in der Frage der Kriegsverbrec...

Artikel-Länge: 3170 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €