Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
13.10.2011 / Inland / Seite 5

Solidarität mit Arbeitskampf bei der CFM

Berlin: Seit einem Monat streiken die Beschäftigten der Charité-Servicetochter CFM. Demonstration am Samstag

Herbert Wulff
Seit einem vollen Monat sind die Beschäftigten der Charité Facility Management (CFM) mittlerweile im Streik. Dennoch ist bei der Geschäftsleitung der teilprivatisierten Servicetochter des Berliner Uniklinikums bislang keinerlei Bewegung erkennbar. Um diese »Blockadehaltung« zu brechen, verstärken die Unterstützer ihre Versuche, Solidarität für die kämpfende Belegschaft zu mobilisieren. Neben einer Veranstaltung am heutigen Donnerstag wird für Samstag zu einer Demonstration aufgerufen, mit der nicht nur die Streikenden der CFM, sondern auch die des Berliner Altenpflegeheims Alpenland ermutigt werden sollen. Zudem haben weit mehr als 200 Gewerkschafter und Abgeordnete einen Solidaritätsappell für die CFM-Arbeiter unterschrieben, der in den kommenden Tagen veröffentlicht wird.

»Für gute Arbeit werden bei der CFM häufig Niedrigstlöhne gezahlt, und es gibt keinen Tarifvertrag. Die Beschäftigten leiden unter Personalmangel, hohem Zeitdruck und schlechten Arbei...

Artikel-Länge: 3790 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft