Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.06.2000 / Inland / Seite 0

»Ein ganz neuer Weg muß beschritten werden!«

Der Aufruf der KPD vom 11. Juni 1945

Werner Müller

Es gibt wohl im Leben eines jeden Ereignisse, deren Datum sich fest einprägen. Für mich gehört dazu jener 11. Juni 1945, ein Montag, als auf den verschiedenen Anschlagflächen in den vom Bombenangriff verschont gebliebenen Stadtteilen Dresdens, aber auch an Ruinen, ein Plakat auftauchte, das von vielen mit einem aus Neugier und Skepsis gemischten Interesse zur Kenntnis genommen wurde. Ich entsinne mich, daß ich in Dresden-Trachau an der Bahnunterführung der Strecke Dresden - Meißen erstmals schwarz auf weiß lesen konnte, wofür sich die Kommunisten in jener tiefsten Katastrophe des deutschen Volkes seit dem 30jährigen Krieg einsetzen wollten.

Die KPD war für uns aus dem Krieg zurückgekommenen jungen Leute ein höchst nebelhafter Begriff, obendrein von der Goebbels-Propaganda verzerrt. Ihr wurde nachgesagt, daß sie alles umstürzen, das Oberste zuunterst kehren, kurzum »Unordnung« stiften wollte, ein dem berüchtigten deutschen »Ordnungssinn« strikt zuwiderl...

Artikel-Länge: 8398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €