Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.06.2000 / Ausland

Filz von Politik und Industrie

European Business Summit berät in Brüssel Privatisierungen und Handelsliberalisierungen

Philipp Mimkes

Am Freitag begann in Brüssel der erste European Business Summit, auf dem die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Politik weiter ausgebaut werden soll. Neben der EU- Kommission mit Romano Prodi an der Spitze und zahlreichen Abgeordneten des Europäischen Parlaments nehmen über 1 000 Vertreter von Unternehmen und Lobbyorganisationen an dem Austausch teil - Gewerkschaften und Verbraucher- Verbände wurden nicht eingeladen. In zehn Workshops, jeweils geleitet von einem EU- Kommissar und einem Industrievertreter, werden Themen wie Privatisierungen, Steuersenkungen für Konzerne und Handelsliberalisierungen diskutiert. Selbstbewußt kündigen die Organisatoren an, daß sie »die Umsetzung ihrer Empfehlungen auf dem nächsten Gipfel kontrollieren werden«.

Initiativen aus ganz Europa kritisierten das Treffen auf einer Pressekonferenz in Brüssel. Nichtgewählte Vertreter der Wirtschaft würden zu zentralen politischen Entscheidungsträgern aufgewertet. Hinter dem Veranstal...

Artikel-Länge: 3144 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €