Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.06.2000 / Ansichten

Schnapsidee des Tages

»Stiftung Begrüßungsgeld« startet ins Sommerloch

So haben wir uns das immer vorgestellt. Glatte 100 Mark bekam einmal jeder DDR-Bürger in die Hand gedrückt, der mal eben kurz rübermachte. Einfach so und ohne, daß er etwas dafür tun mußte. Begrüßungsgeld nannte sich der Spaß. Wer sagte da schon Nein. Doch die wenigen, die damals noch wußten, daß man solchen Offerten im Kapitalismus niemals trauen kann, könnten recht behalten. Denn jetzt kommt es knüppeldick: Die Berliner »Stiftung Begrüßungsgeld« ruft die Ostdeutschen auf, das Geld zurückzuzahlen. Die parteiübergreifend ersonnene V...

Artikel-Länge: 1705 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €