Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.10.2011 / Inland / Seite 2

»Immerhin wird wieder darüber diskutiert«

Obdachlosigkeit in Hamburg: Ein SPD-Bezirksamtsleiter denkt sich immer neue Schikanen aus. Gespräch mit Stephan Karrenbauer

Gitta Düperthal
Stephan Karrenbauer ist beim Hamburger Straßenmagazin Hinz und Kunzt, das von Obdachlosen verkauft wird, für Sozialarbeit zuständig

Der Widerstand aus der Hamburger Bevölkerung gegen einen Zaun, der Obdachlose von ihrem Schlafplatz unter der Kersten-Miles-Brücke in St. Pauli fernhalten sollte, war erfolgreich: Der verantwortliche Bezirksamtsleiter Markus Schreiber (SPD) mußte die Absperrung Ende der Woche wieder abreißen lassen. Hat die SPD, die seit dem Frühjahr den Senat stellt, eine härtere Gangart gegenüber Obdachlosen eingeschlagen?

Nach dem Regierungswechsel hat der Senat ein Konzept zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit erstellt. Es wurde festgestellt, daß mehr Unterkunftsplätze nötig sind, was zuvor immer verneint wurde. Geplant ist jetzt, 500 weitere Plätze zu schaffen. In der Nähe der Innenstadt soll es außerdem ein Winter-Nothilfsprogramm geben, mit einer Beratungsstelle für Osteuropäer. Schreibers Aktion war überraschend, damit hatten wir nicht g...

Artikel-Länge: 4563 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €