04.10.2011 / Inland / Seite 4

SDAJ beschließt antifaschistische Kampagne

Bundeskongreß der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend geht in die Verlängerung

Wera Richter
In Hannover trafen sich am Wochenende rund 140 Mitglieder der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) zu ihrem 20. Bundeskongreß. Obwohl sich die Tagung am Samstag und Sonntag jeweils bis in den Abend zog, mußte die Diskussion um den zentralen Antrag, das Zukunftspapier, verschoben werden. Das Papier ist eine programmatische Grundlage, in deren Mittelpunkt der Kampf um die Grundrechte der Jugend steht, die in einer ersten Fassung bereits im Jahr 2000 verabschiedet wurde. Die Diskussion um die nun vorgenommene Aktualisierung muß auf einer dritten Tagung des 20. Bundeskongresses nachgeholt werden. Allein für diesen Antrag lagen mehr als 400 Änderungsvorschläge aus Gruppen und Landesverbänden vor.

Für die Verzögerung hatte vor allem die Debatte über eine antifaschistische Kampagne »Nazifreie Zonen« geführt, die am Samstag nachmittag ...

Artikel-Länge: 2645 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe