Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.10.2011 / Inland / Seite 5

Kein Zugeständnis mehr

Jahrelang haben sie für andere gestreikt und trotzdem Lohnverluste hinnehmen müssen. Nun wollen Bus- und Tramfahrer in Baden-Württenberg einen eigenen Spartentarifvertrag

Johannes Schulten
Der Landesbezirk Baden-Württemberg gilt seit Jahren als einer der konflikfreudigsten in der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Zu Recht, wie die gerade abgebrochenen Tarifverhandlungen im öffentlichen Nahverkehr in Baden-Württemberg zeigen. In diesen fordert die Gewerkschaft nämlich einen eigenständige Entgelttarifvertrag für die 7500 Bus- und Straßenbahnfahrer. Das ist ein Novum bei ver.di. Denn der Landesbezirk bricht damit mit dem bisher gültigen Prinzip, Tarifverträge für alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst abzuschließen. Mitte der Woche erklärte ver.di-Baden-Württemberg die seit Ende Juni laufenden Verhandlungen für gescheitert. Auch in der dritten Gesprächsrunde waren beide Parteien zu keinem Ergebnis gekommen. Innerhalb der nächsten drei Wochen soll in einer Urabstimmungen über einen Streik entschieden werden.

»Bis zu 30 Prozent Reallohnverlust mußten die Bus- und Straßenbahnfahrer in den vergangenen 15 Jahren hinnehmen«, sagt der zuständig...

Artikel-Länge: 4138 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €