Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.10.2011 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Markthoheit

Werner Pirker
Bundeskanzlerin Merkel sei keine eiserne Lady, bedauert Clemens Wergin auf Welt online. »Ganz im Gegenteil«, schreibt er, »die Kanzlerin hat in den vergangenen anderthalb Jahren ihre harte Haltung gegenüber Europas Schuldensündern Stück für Stück aufgegeben und Deutschland in ein Abenteuer hineingezogen, das am Ende sogar die Kreditwürdigkeit der stärksten europäischen Volkswirtschaft gefährden könnte.« In Rettungsschirmen sieht der markradikale Welt-Mann deshalb auch nicht das geeignete, nämlich marktkonforme Mittel, um die »Problemländer« auf Euro-Kurs zu bringen. »Weil all diese Maßnahmen letztlich zum Ziel haben, den Druck der Märkte abzumildern und in ein Haftungsrisiko aller Euro-Staaten umzuwandeln«, empfiehlt er, Griechenland der heilenden Kraft des Marktes zu überlassen.

Unbeeindruckt von den Verwerfungen des finanzmarktgetriebenen Kapitalismus hält Wergin am Idealbild der Märkte als der ökonomischen Weisheit letzter Schluß fest, deren objektive...

Artikel-Länge: 5296 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €