28.09.2011 / Ausland / Seite 6

Spanien: Proteste gegen Zwangsräumungen

Carmela Negrete
Madrid. In etwa fünfzig Städten in allen Regionen Spaniens wurde am Sonntag für das Recht auf eine Wohnung und gegen die Zwangsräumung von Hypothekenschuldnern in die Obdachlosigkeit demonstriert. Die größten Aktionen gab es mit 5000 bzw. 3000 Teilnehmern in Barcelona (Foto) und Madrid. Gefordert wurde die Einführung sozialverträglicher Mieten und eine gesetzliche Verpflichtung der Banken, Immobilien von Schuldnern zurückzunehmen und die Kredite damit abzulösen.

Die Lobby der Banken widersetzt sich vehement einem schuldnerfreundlichen Vorgehen. Einnahmeverluste und der riesige Immobilienleerstand würden die Finanzwirtschaft weiter schädigen. Für die Selbsthilfeorganisation »Plattform der Hypothekenopfer« (Plataforma de Afectados por la Hipoteca, PAH) reißen nicht die kleinen Kreditnehmer, sondern die Immobilienspek...

Artikel-Länge: 2573 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe