3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 31. Januar 2023, Nr. 26
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.09.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Das ist ein Durchbruch nach über zehn Jahren«

Die Finanztransak­tionssteuer – vielleicht kommt sie ja. Und wenn, dann hat sie noch einige Mängel. Gespräch mit Peter Wahl

Ralf Wurzbacher
Peter Wahl vertritt die Nichtregierungsorganisation (NGO) WEED im Lenkungskreis der Kampagne »Steuer gegen Armut«, mit der sich rund 100 Gruppen und Einzelpersonen für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer starkmachen

Die Einführung einer Finanztransaktionssteuer rückt offenbar näher. Neben Deutschland und Frankreich liebäugelt jetzt sogar die EU-Kommission mit dem Instrument und will die Weichen dafür bis 2014 stellen. Was sagen Sie dazu?

Das ist ein Durchbruch nach über zehn Jahren, die wir diese Steuer schon fordern. Damals hatten wir uns nach der Asienkrise erstmals dafür eingesetzt. Jetzt stehen wir dicht vorm Ziel.

Allerdings geht die entsprechende EU-Direktive nicht so weit wie Ihre Vorstellungen. Wo liegen die Unterschiede?

Die EU hat eine Reihe unserer Vorschläge aufgegriffen, so etwa das »Sitzlandprinzip«. Selbst wenn nur ein Geschäftspartner – Käufer oder Verkäufer – dem Geltungsbereich der Steuer unterliegt, würde sie in vo...

Artikel-Länge: 4284 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €