Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
13.09.2011 / Ausland / Seite 7

Nicht schwarzweiß

Syrien fordert, nationale Krisen in der Region im Interesse der arabischen Staaten zu lösen

Karin Leukefeld
Vor dem 136. Treffen der Arabischen Liga am heutigen Dienstag in Kairo hat der syrische Botschafter bei der Liga, Youssef Ahmad, dazu aufgefordert, mit nationalen Krisen in der Region im Interesse der arabischen Staaten umzugehen. Man müsse grundlegende Lösungen für die Probleme finden, sagte Ahmad laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur SANA. Ohne Namen zu nennen, warf Ahmad einigen arabischen Staaten vor, sie würden die Krisen in manchen Ländern ausnutzen, um ausländischen Interessen in der Region den Weg zu bereiten. Das aber schade den panarabischen Beziehungen und unterlaufe ein gemeinsames Vorgehen in der arabischen Welt.

Angeblich soll der Golfstaat Katar der syrischen Regierung gedroht haben, berichtete die ägyptische Tageszeitung Al Masry Al-Youm. Katar habe in der Arabischen Liga Sanktionen gegen Syrien beantragen wollen, hieß es unter Berufung auf einen anonymen arabischen Diplomaten. Damaskus habe daraufhin einem Treffen mit dem Gen...

Artikel-Länge: 3942 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €