Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. November 2019, Nr. 273
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.09.2011 / Inland / Seite 4

Assange weist Kritik zurück

Wikileaks-Gründer spricht per Videoschaltung auf Internationaler Funkausstellung in Berlin

Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, hat die alleinige Schuld für die ungeschwärzte Veröffentlichung brisanter US-Botschaftsdepeschen der britischen Zeitung The Guardian gegeben. »Der Guardian war nachlässig«, sagte Assange am Dienstag in einer Videoschaltung bei der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Mit der Veröffentlichung eines Paßwortes für die ungeschwärzte Version der Depeschen habe das Blatt das Vertrauen von Wikileaks mißbraucht und den miteinander geschlosse...

Artikel-Länge: 1630 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €