Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.09.2011 / Sport / Seite 16

Die Schärfe nimmt zu

Bei der Ruder-WM wurde Deutschland Vierter des Nationenrankings

Klaus Weise, Bled
Mit den letzten sieben von insgesamt 27 Finalläufen gingen am Sonntag in Bled die Ruder-Weltmeisterschaften des Jahres 2011 zu Ende. 14 Bootsklassen werden in einem Jahr auf der olympischen Regatta in Eton bei London zu erleben sein. Für diese war es also Generalprobe und Qualifikation. Und gerade mit Blick darauf herrschte im deutschen Lager Zufriedenheit. »Wir haben elf von 14 Booten durchgebracht, das ist okay und kann sich sehen lassen«, kommentierte der Cheftrainer des Deutschen Ruderverbandes (DRV), Hartmut Buschbacher, der seit September 2008 die Aufgabe übernommen hat, das schwache Abschneiden in Peking zu revidieren und Deutschland wieder zu einer führenden Rudernation in der Welt zu machen. Nimmt man die Resultate der Weltmeisterschaften, kann man nur konstatieren, daß das dem 53jährigen bislang gut gelungen ist.

Zwar gewann die deutsche Flotte »nur« die zwei Titel im Männer-Achter und Frauen-Doppelvierer, aber d...

Artikel-Länge: 2902 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €