Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
02.09.2011 / Ausland / Seite 6

Trotzdem glücklich sein

Kolumbianische Paramilitärs bedrohen Künstlergruppen in Bogotá

Darius Ossami
Rund 1500 Menschen sind am Dienstag in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá gegen die Paramilitärs der »Águilas Negras« (Schwarze Adler) auf die Straße gegangen. Zu dem Protest aufgerufen hatten zwölf Theatergruppen aus dem Süden der Metropole, die von den Todesschwadronen bedroht worden waren. Auf der Plaza Bolívar im Stadtzentrum führten die Künstler kurze Theaterstücke auf und verteidigten in Sprechchören und auf Transparenten ihr Recht, frei ihre Ansichten zu äußern.

In der vergangenen Woche hatten die Mitglieder des Künstlerkollektivs »Bogotá Dual« einen Zettel gefunden, der unter der Tür ihres Zentrums durchgeschoben worden war. »Heute beginnen wir eine Säuberung von den Drecksorganisationen, die sich uns in den Weg stellen«, hieß es auf dem von den Paramilitärs unterzeichneten Drohbrief. Die Gruppe habe ebenso wie elf weitere aus den ärmeren Teilen Bogotás acht Tage Zeit, aus der kolumbianischen Hauptstadt zu verschwinden. Anderenfalls, so die Dr...

Artikel-Länge: 3439 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €