Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.09.2011 / Ausland / Seite 6

Vermintes Gelände

Im Jemen werden laut Präsident Saleh Wahlen vorbereitet. Opposition gründet Nationalrat

Karin Leukefeld
Der jemenitische Verteidigungsminister ist nach Angaben arabischer Medien nur knapp dem Tod entronnen. General Mohammed Nasser Ali sei auf dem Weg zu einem Truppenbesuch in der südlichen Provinz Abyan mit seinem Autokonvoi über eine Landmine gefahren. Bei deren Explosion seien zwei Soldaten getötet worden, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, vier weitere Personen wurden demnach verletzt. Der Minister, der Brigaden in Zinjibar (Abyan) anläßlich des Eid-Al-Fitr-Festes zum Ende des Fastenmonats Ramadan inspizieren wollte, blieb unverletzt. Angeblich habe »Al-Qaida auf der arabischen Halbinsel 150 Sprengsätze in Gebieten vergraben, die sie kontrolliert«, zitierte Reuters einen Militärsprecher. Erst am Montag waren zehn jemenitische Soldaten in dem Dorf Dofes in der Nähe der Provinzhauptstadt Zinjibar getötet worden.

Die jemenitische Armee beschießt seit Mai 2011 Dörfer in Abyan, bei denen es sich nach offizieller Lesart um »Stellungen von Al-Qaida-Käm...

Artikel-Länge: 3138 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €