Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
31.08.2011 / Inland / Seite 5

»Perfekte Spielwiese für Markt geschaffen«

Berlin-Wahl: Die CDU hat das Thema »Gentrifizierung« entdeckt. Das geht nicht ohne Tumult

Christian Linde
Die Mieten in Berlin steigen. Insbesondere in den Innenstadtkiezen können sich immer weniger Normalverdiener eine Wohnung leisten. Modernisierungskosten haben einen erheblichen Anteil an dieser Entwicklung. Doch wollen Mieter eigentlich modernisierte Wohnungen? Sind neue Gesetze erforderlich, um deren finanzielle Folgen abzufedern? Gewinnt der Mieter, oder forciert ein besseres Wohnumfeld seine Verdrängung? Diese Frage treibt – dem Wahlkampf sei Dank – nun auch die Berliner CDU um. »Gentrifizierung: Sozial oder asozial. Was braucht der Mieter – was kann er noch bezahlen?« – unter diesem Motto debattierte der CDU-Kreisverband Tempelhof/Schöneberg mit Vertretern der Wohnungswirtschaft und Experten am Donnerstag vergangener Woche. In der mehrere Stunden dauernden Diskussion stellten die Vertreter der Branche immer wieder klar: wohnungswirtschaftliche Aktivitäten seien ausschließlich Sache des freien Marktes. Weil dieses oberste Gebot ...

Artikel-Länge: 4340 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €