1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.05.2000 / Feuilleton / Seite 0

Die Rückkehr des General Pinochet

Und die traurigen Augen des Pablo Neruda

Heinz Kamnitzer

Ich habe ihn dreimal gesehen, zweimal gehört, einmal gesprochen. Der Ort: New York.

Vorabend. Eine Halle im Stil der Jahrhundertwende, groß, düster, übervoll. In den ersten Reihen drängen sich Literaten aller Art aus aller Welt. Hinter ihnen meist junge Leute: Schwarz, weiß, braun. Auf dem Podium vor grauem Hintergrund zu beiden Seiten jeweils ein Tisch mit Stuhl. Rechts sitzt Arthur Macleish, links Pablo Neruda. Man hatte mir gesagt, er sei fröhlich. Ich aber fand schon sein Antlitz leidvoll. Dazu eine Stimme, so traurig wie seine Augen. Er sprach und las, eher wie vor sich hin als für uns.

Zuerst hörten wir von ihm, wieso er ein Dichter wurde, der die Einsamkeit des Einzelgängers hinter sich ließ und auf die Gasse mußte, um in Versen zu schreien. Vor allem - wie sollte es anders sein - sprach er von seinem geliebten Land, von Chile. Redend durchlebte er wieder, wie er unter der brennenden Sonne über die Pampas die Wüste hinauf ins Gebirge wanderte...

Artikel-Länge: 10446 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €