Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.08.2011 / Inland / Seite 5

Der große Bologna-Bluff

Mit Umstellung auf Bachelor/Master ist die Bereitschaft zum studienbegleitenden Auslandsaufenthalt gesunken

Ralf Wurzbacher
Es war eines der zentralen Versprechen der sogenannten Bologna-Studienstrukturreform: Mit der Umstellung auf Bachelor und Master sollte das Einlegen von Auslandsphasen während des Studiums sehr viel leichter werden. Wie sich jetzt zeigt, war die Verheißung nichts als heiße Luft. Nach einer noch unveröffentlichten Studie der Hochschulinformations System GmbH (HIS) ist es im zurückliegenden Jahrzehnt zu »keiner Steigerung des Mobilitätsverhaltens« gekommen. Schlimmer noch: Im speziellen der Bachelor erweist sich als regelrechte Mobilitätsbremse. Mit den Befunden wird Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) Lügen gestraft. Die hatte erst unlängst verkündet, die Internationalität des Studiums habe mit Bologna »deutlich zugenommen«.

Ihre Behauptung hatte die Ministerin Anfang Mai aus Anlaß der zweiten nationalen Bologna-Konferenz unters Volk gejubelt. Das Treffen war seinerzeit zur befürchteten »Schavan-Show« geraten. Von den zuvor noch laut vernehmbar...

Artikel-Länge: 4771 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €