Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.08.2011 / Ausland / Seite 7

Anklage wegen Homosexualität

Malaysias Oppositionsführer Anwar Ibrahim erneut vor Gericht

Thomas Berger
Anwar Ibrahim ist für viele Malaysier seit 13 Jahren der Hoffnungsträger, der dem Land einen echten Neubeginn ermöglichen könnte. Niemand kann so viele Anhänger mobilisieren und Menschen begeistern wie er. 2008 war Ibrahim als Spitzenmann der Oppositionsallianz bei den Wahlen eine kleine Sensation gelungen. Erstmals schaffte es das Dreierbündnis seiner eigenen Partei Keadilan Rakyat (PKR), der ebenfalls liberal-säkularen Demokratischen Aktionspartei (DAP) und der religiösen Islamischen Partei (PAS), die bisherige Zweidrittelmehrheit der Regierungskoalition Nationale Front (BN) im Parlament zu knacken.

Spätestens in einem Jahr stehen die nächsten Wahlen an, und die Regierenden fürchten angesichts sich stetig verstärkenden Unmuts in der Bevölkerung um ihre Herrschaft. Doch nun steht Anwar vor Gericht. Der neuerliche Prozeß gegen ihn sei »eine Farce«, bei der es nur darum gehe, ihn politisch auszuschalten, tobt der Oppositionsführer.

Die Anklage ist tatsäc...



Artikel-Länge: 3890 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €