Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.08.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Erfolg für Gentechlobby

Argentinien: Bayer CropScience erhält Zulassung für herbizidtolerante Sojabohnen. Europäisches Patentamt lizenziert streßresistente Pflanzen. Demonstration im Oktober

Die seit den 1990er Jahren erbittert geführte Debatte um die sogenannte Grüne Gentechnik und Patentrecht steht wieder auf der politischen Agenda. Auslöser der Diskussion ist ein aktueller »Erfolg« des Agrokonzerns Bayer CropScience. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben in Argentinien »die endgültige Zulassung für seine Herbizidtoleranz-Technologie für Sojabohnen durch das Landwirtschaftsministerium erhalten«. Die Liberty-Link-Technologie mache Pflanzen tolerant gegen das Herbizid Glufosinat-Ammonium und ermögliche »eine effektive und umfassende Unkrautkontrolle«. In der vergangenen Woche hat das Europäische Patentamt Bayer ein umfassendes Patent auf die Züchtung von wichtigen Nutzpflanzen erteilt, die eine erhöhte Streßresistenz aufweisen. »Durch das Patent sichert Bayer seine Monopolstellung nicht nur bei gentechnisch manipulierten Pflanzen, sondern auch bei konventionellen Züchtungsverfahren und den daraus entstehenden Pflanzen«, kritisieren die Org...

Artikel-Länge: 5311 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €