Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
24.08.2011 / Inland / Seite 2

Linke-Vorsitzende unter Beschuß

Geburtstagsgruß für Fidel Castro muß weiter für Stimmungsmache aus den eigenen Reihen gegen Lötzsch und Ernst herhalten

Das Bashing der Vorsitzenden der Linkspartei, Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, geht munter weiter. »Wege zum Kommunismus, eine Rechtfertigung des Mauerbaus, schwärmerische Glückwünsche an Fidel Castro: Die tölpelhafte Doppelspitze der Linken wird zu einer immer größeren Bürde für die wahlkämpfenden Landesverbände der Partei«, schreibt die Berliner Zeitung am Dienstag. Gefüttert wird die Presse weiterhin vor allem aus den eigenen Reihen. So berichtet das Blatt, »mehrere Spitzenlinke« hätten am Montag »trotz eines internen Nichtangriffspakts« angedeutet, daß Lötzsch und Ernst vorzeitig aus ihren Ämtern gejagt werden könnten. »Der Ärger über die Parteiführung ist offenkundig«, zitiert die Zeitung Schatzmeister Raju Sharma.

Ausgelöst hatte die neuerliche Aufregung ein Glückwunsch der Vorsitz...

Artikel-Länge: 2485 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €