1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
24.08.2011 / Ansichten / Seite 8

Apparat-Intrigen

Linkspartei-Rechte macht mobil

Werner Pirker
Die Linkspartei-Rechte meint die Schuldigen an den zu erwartenden Wahlniederlagen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bereits gefunden zu haben. Nämlich jene, die irgendwie noch an sozialistischen Grundüberzeugungen festhalten. Das ist die Mehrheit an der Basis. Dazu zählen die als »Reformer« durch die bürgerliche Medienlandschaft Wandelnden aber auch, ob zu Recht, sei dahingestellt – die Parteivorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst. Die beiden hatten in einem Glückwunschschreiben an den kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro zu dessen 85. Geburtstag die Errungenschaften des sozialistischen Kuba gewürdigt – und das unter völliger Mißachtung der (Tod und Elend verbreitenden) imperialistischen Menschenrechtsagenda.

Die Parteirechten wollen den von ihren hysterischen, über die bürgerlichen Medien transportierten Kampagnen verursachten Ansehensverlust der Linkspartei auf dem kommenden Parteitag zur Abrechnung mit ihren Kontrahenten nut...

Artikel-Länge: 3147 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €