Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 29. Oktober 2021, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.08.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Überflüssige über Bord

Zwei Täter und die Treuhandanstalt: Wie Horst Köhler und Thilo Sarrazin einen »offensiven Lösungsweg« zum Anschluß der DDR entwickelten

Otto Köhler
junge Welt dokumentiert die Rede des Publizisten Otto Köhler bei der Vorstellung seines erweiterten Treuhand-Buches »Die Große Enteignung« am Donnerstag in Berlin.

Monika, die Frau, die mich seit 48 Jahren erträgt, hatte, als es zu spät war – dieses Buch war schon im Druck – eine Entdeckung gemacht, die uns die Treuhandanstalt besser zu verstehen hilft. Sie rezensierte die Ausstellung »William Turner. Maler der Elemente« im Hamburger Bucerius-Kunstforum und stieß im Katalog auf ein Ölgemälde von 1840, Titel: »Sklavenhändler werfen die Toten und Sterbenden über Bord, ein Taifun kommt auf.« (Siehe auch jW vom 13./14. August)

Turner hatte zuvor die Geschichte des Sklavenschiffes Zong gelesen. Nach dem Ausbruch einer Epidemie befahl der Kapitän, die Toten – und die Kranken über Bord zu werfen. Das Handeln des Kapitäns war alternativlos. Für die toten und die erkrankten und damit wertlosen Sklaven bekam er nichts. Als durch einen Taifun im ...


Artikel-Länge: 10477 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.