Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.08.2011 / Ausland / Seite 7

Banerjee beschwört Wandel

Neue Regierung Westbengalens bilanziert die ersten Monate im Amt

Ashok Rajput, Neu-Delhi
Während Mamata Banerjee, die Chefminsterin des indischen Bundestaates Westbengalen, den bengalischen Literaturnobelpreisträger Rabindranath Tagore anläßlich dessen 70. Todestages am 7. August ehrte, hat ihre Partei Trinamool Congress (TMC) eine erste Bilanz der im Frühjahr begonnenen Amtszeit gezogen.

Die von der Kommunistischen Partei Indiens (Marxisten) angeführte Linksfront, die Westbengalen 34 Jahre lang ununterbrochen regiert hatte, wurde im Mai abgewählt. Die ihr angehörenden Parteien haben inzwischen als Hauptgründe für die Niederlage »Versäumnisse« der linken Koalitionsregierung in den letzten Jahren, die falsche Umverteilung von Agrarland für Industrieobjekte sowie »anmaßendes Verhalten, Bürokratismus und die Weigerung, Meinungen der Bevölkerung ernstzunehmen«, ausgemacht.

Indessen habe, so der TMC, der von Banerjee angekündigte Wandel bereits eingesetzt. »Wir sind eine Regierung des Volkes, die sich bemüht, ihre Versprechen einzulösen«, erklär...



Artikel-Länge: 3516 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €