Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.08.2011 / Sport / Seite 16

»Es war chaotisch und wild«

Der Radrennstall HTC löst sich auf, doch sein Sportdirektor blickt ­entspannt in die Zukunft. Ein Gespräch mit Rolf Aldag

Tom Mustroph
Der frühere Profi Rolf Aldag ist optimistisch, daß alle seine gegenwärtigen Angestellten neue Verträge erhalten und daß der Radsport in Deutschland noch lange nicht tot ist, selbst wenn sich nach dem Ende der Rennställe Gerolsteiner und Milram nun auch das Nachfolgeteam von T-Mobile in alle Winde verstreut.

Rolf Aldag, warum sorgt der Gewinn der Sprintwertung der Tour de France und damit des zweitwichtigsten Trikots bei der wichtigsten Rundfahrt nicht für Geldgeber und Attraktivität?

Attraktivität gibt es schon. Der Träger des grünen Trikots hat einen Megavertrag unterschrieben. Aber bei uns hat auch der Zeitfaktor eine Rolle gespielt. Man kann nicht so schnell ein Investment von zehn bis 15 Millionen Euro auf die Beine stellen. Wir sind mit der Ansage in die Tour gegangen: Hey, wir brauchen einen Sponsor. Es ist viel passiert in dieser Zeit, aber es hat leider nicht ausgereicht. Jetzt bin ich stolz, daß zum gegenwärtigen Zeitpunkt fast jeder eine Zusage ...

Artikel-Länge: 4682 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €