Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
05.08.2011 / Inland / Seite 5

Provokationen gegen linke Szene

»Freiburg21«: Nach Wagenburgräumung ging Polizei gegen weitere alternative Projekte vor

Ralf Wurzbacher
Die Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit der Räumung einer Wagenburg in Freiburg halten an. In der Nacht zum Donnerstag drangen Polizeikräfte in das Autonome Kulturzentrum KTS vor und nahmen dort und in der Umgebung sechs Personen in Gewahrsam. Nach Angaben der städtischen Polizeipressestelle erfolgte der Einsatz als Reaktion auf eine Attacke gegen einen Streifenwagen mit Flaschen und Leuchtmunition. Die Autonome Antifa und Vertreter des Wagenburgkollektivs »Kommando Rhino« bestritten die Darstellung und warfen der Gegenseite vor, »nach ihrem katastrophalen Einsatz der vorangegangenen Nacht weitere Gewalt zu provozieren«.

Wie jW berichtete, war ein vom Wagenburgkollektiv »Kommando Rhino« zwei Jahre lang bewohnter Platz im Stadtteil Vauban am frühen Mittwoch morgen geräumt worden. Molotowcocktails, brennende Barrikaden und ein abgefackelter Bagger ließen Oberbürgermeister Dieter Saloman (Grüne) tags darauf über eine »neue Dimension an Gewalttaten« zür...

Artikel-Länge: 4196 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €