Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
01.08.2011 / Inland / Seite 8

»Sie reden vom Frieden, aber sie führen Krieg«

Friedensbewegung mobilisiert gegen Afghanistan-Konferenz der NATO-Staaten im Dezember in Bonn. Ein Gespräch mit Reiner Braun

Gitta Düperthal
Reiner Braun ist Geschäftsführer der »International Association of Lawyers Against Nuclear Arms« und aktiv im Vorbereitungskreis zu Protestaktionen im Herbst gegen den Afghanistankrieg

Die Antikriegsbewegung beginnt mit der Vorbereitung von Protestaktionen gegen die sogenannte Afghanistan-Konferenz der am Krieg beteiligten Staaten, die im Dezember in Bonn stattfindet. Wie wollen Sie die Friedensbewegung auf die Beine bringen, die in der letzten Zeit eher passiv war?

Afghanistan ist ein schwieriges Thema für die Friedensbewegung, weil sich die breite Ablehnung des Krieges in der Bevölkerung leider nicht in Handeln umgesetzt hat. Deswegen wollen wir mit einer lang angelegten Planung die interessierte Öffentlichkeit auf die Notwendigkeit der Aktionen hinweisen. In dem Bündnis, das nun Kriegsgegner für Proteste gewinnen will, arbeiten unter anderem die Kooperation für den Frieden, der Bundesausschuß Friedensratschlag, die DFG-VK, das Netzwerk Friedenskooperat...

Artikel-Länge: 4182 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €