Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.07.2011 / Inland / Seite 4

Staatsbürger zweiter Klasse

Deutsche palästinensischer Herkunft erhalten in Israel und den palästinensischen Gebieten keinen Schutz von BRD-Auslandsvertretungen

Claudia Wangerin
Palästinenser, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, irren sich, wenn sie glauben, sie hätten dann überall die gleichen Rechte wie andere Deutsche. Das gilt nämlich gerade in Israel und den palästinensischen Gebieten nicht – was dort zählt, ist das Abstammungsprinzip. Und die deutsche Bundesregierung deckt diese Ungleichbehandlung.

»Mir wurde die Einbürgerungsurkunde vorgelegt, und der Beamte sagte: ›Halt, Sie müssen sich vorher noch was durchlesen und unterschreiben, danach kriegen Sie die Staatsbürgerschaft‹«, schilderte Ibrahim Chehadeh, der in Berlin lebt.

Was er damals zu lesen bekam, war ein Merkblatt des Innenministeriums für Deutsche palästinensischer Herkunft. Darin heißt es wörtlich: »Ihnen wird das Recht bestritten, in den palästinensischen Gebieten und in Israel diplomatischen oder konsularischen Schutz von den deutschen Auslandsvertretungen zu erhalten.« Sollte er nicht einverstanden sein, klärte der Beamte Cheha...



Artikel-Länge: 3936 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €