Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.07.2011 / Inland / Seite 4

Heiliger Sachzwang

Streichungen im Brandenburger Wissenschaftshaushalt: Keine Einigkeit unter Potsdamer Studierenden und Lehrenden zu Studiengebühren und -konten

Uli Jeschke
Der Interimspräsident der Potsdamer Universität, Thomas Grünewald, hat für Unruhe an seiner Hochschule gesorgt. In einem Interview plädierte er für die Einführung von Studienkonten, und am Mittwoch zitierten ihn die Potsdamer Neuesten Nachrichten mit der Aussage, aufgrund der »hohen Sparziele« müsse »das ›ideologische Dogma‹ der kostenfreien Bildung überdacht werden«.

Für den Allgemeinen Studierendenausschuß (AStA) der Uni waren die »Sparziele« bzw. der Plan der Landesregierung, in den Unihaushalten im kommenden Jahr 27 Millionen Euro zu kürzen, Anlaß, Gegenstrategien zu erörtern. Gemeinsam mit der Redaktion der Studierendenzeitung Speak up und der Lehrenden- und Lernendeninitiative »Intelligenzija Potsdam« hatte die Studierendenvertretung am Donnerstag abend zu einer Podiumsdiskus­sion zum Thema »Bildungsdesaster in Brandenburg« eingeladen.

Rund 150 Menschen kamen am in das Audimax. Auf dem Podium saßen zur Auftaktdiskussion neben Unipräs...



Artikel-Länge: 4834 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €