1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
04.07.2011 / Inland / Seite 8

»Die Idee, mit der Arte antrat, steht zur Disposition«

Dokumentarfilmer befürchten »planmäßige Selbstzerstörung« des ­deutsch-französischen Kulturkanals. Ein Gespräch mit Thomas Frickel

Gitta Düperthal
Thomas Frickel ist 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V. (AG Dok)

Die AG Dok, ein Zusammenschluß freier Dokumentarfilmer in Deutschland, sowie zwei französische Verbände unabhängiger Produzenten befürchten, daß die geplante Programmreform des deutsch-französischen Kulturkanals Arte zur »planmäßigen Selbstzerstörung« führt. Was meinen Sie damit?

Wir sehen die Gefahr, daß Arte das Profil verwischt, mit dem der Sender sich in 20 Jahren als eigenständiger europäischer Kulturkanal einen Namen gemacht hat. Die Verantwortlichen drängen auf Popularität des Programms. Zunehmend laufen Dinge, die auch in jedem anderen Fernsehprogramm laufen könnten. Das ist eine schleichende Distanzierung vom Gründungsauftrag. Dabei hat Arte Maßstäbe für die internationale Fernsehlandschaft gesetzt; zum Beispiel mit Themenabenden am Sonntag, die jetzt wohl stark reduziert werden – wenn nicht möglicherweise ganz verschwinden. Statt dessen ist ein Eventtag...

Artikel-Länge: 5020 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €