Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.06.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Lobbyist als Gärtner

Hungerbekämpfung mit Biosprit und Soja – der Brasilianer José Graziano da Silva ist neuer Chef der UN-Welternährungsorganisation FAO

Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
Die Welternährungsorganisation hat einen neuen Chef, den Brasilianer José Graziano da Silva. Am Sonntag wurde er in Rom als Nachfolger des nach 18 Jahren aus dem Amt scheidenden Senegalesen Jacques Diouf zum Leiter der Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) gewählt. Der 61jährige ist der erste Südamerikaner, der die mächtige FAO leitet. Bereits seit 2006 vertrat er Lateinamerika und die Karibik in der UN-Organisation. In seiner Bewerbungsbiografie hob da Silva seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Ernährungssicherheit in Brasilien hervor. Seit 1977 habe er sich der ländlichen Entwicklung und der Bekämpfung des Hungers verschrieben. Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inacio »Lula« da Silva ernannte den Wirtschafts- und Agrarwissenschaftler – mit Abschlüssen der Universitäten São Paulo und Campinas in Brasilien sowie zwei Postdoktoraten des University College of London und der University of California, Santa Cruz – auch zum Mi...

Artikel-Länge: 5640 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €