jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
17.06.2011 / Inland / Seite 5

Betriebsräte gegen Volksbegehren

Hamburg: Boykottaufrufe gegen Rekommunalisierung der Energienetze

Mirko Knoche, Hamburg
Es kracht zwischen Betriebsräten und Privatisierungsgegnern. Wie das Volksbegehren »Unser Hamburg – unser Netz« am Mittwoch nachmittag mitteilte, habe das »Umfeld der Betriebsräte« von Vattenfall und E.on Hanse »massenhaft« Plakate überklebt oder zerstört. Das Volksbegehren will erreichen, daß die Stadt Hamburg ab 2015 die Strom-, Gas- und Fernwärmenetze übernimmt. Dagegen wenden sich die Belegschaftsvertreter.

»Unser Hamburg – unser Netz« hat auf seiner Internetseite Fotos von den Aufklebern veröffentlicht. Die fordern dazu auf »keine Unterschrift« für das Volksbegehren zu leisten, weil die vollständige Netzübernahme Arbeitsplätze gefährde. Die Aufkleber sind nach Text und Gestaltung nahezu identisch mit einer Anzeige von Vattenfall- und E.on-Betriebsräten in Hamburger Zeitungen.

Manfred Braasch von den Initiatoren des Begehrens widersprach am Mittwoch der Position der Belegschaftsvertreter. »Wenn die Energienetze in die öffentliche Hand zu...



Artikel-Länge: 3300 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €