17.06.2011 / Inland / Seite 5

Betriebsräte gegen Volksbegehren

Hamburg: Boykottaufrufe gegen Rekommunalisierung der Energienetze

Mirko Knoche, Hamburg
Es kracht zwischen Betriebsräten und Privatisierungsgegnern. Wie das Volksbegehren »Unser Hamburg – unser Netz« am Mittwoch nachmittag mitteilte, habe das »Umfeld der Betriebsräte« von Vattenfall und E.on Hanse »massenhaft« Plakate überklebt oder zerstört. Das Volksbegehren will erreichen, daß die Stadt Hamburg ab 2015 die Strom-, Gas- und Fernwärmenetze übernimmt. Dagegen wenden sich die Belegschaftsvertreter.

»Unser Hamburg – unser Netz« hat auf seiner Internetseite Fotos von den Aufklebern veröffentlicht. Die fordern dazu auf »keine Unterschrift« für das Volksbegehren zu leisten, weil die vollständige Netzübernahme Arbeitsplätze gefährde. Die Aufkleber sind nach Text und Gestaltung nahezu identisch mit einer Anzeige von Vattenfall- und E.on-Betriebsräten in Hamburger Zeitungen.

Manfred Braasch von den Initiatoren des Begehrens widersprach am Mittwoch der Position der Belegschaftsvertreter. »Wenn die Energienetze in die öffentliche Hand zu...



Artikel-Länge: 3300 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe