Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
11.06.2011 / Feuilleton / Seite 12

Mama, lies doch nur mal Kropotkin

Punk is to do it yourself: Der Dokfilm »Noise and Resistance« kommt mit der Berliner Premiere in die Kinos

Robert Mießner
Penny Rimbaud geht über Sommerwiesen. Die Hügel und Täler im ostenglischen Essex sind grüner als grün; nebenan weiden Schafe. Er legt eine Pause ein, setzt sich und sagt: »Wenn wir mit dem politischen System brechen wollen, dann geht das nicht mit einem Abbild des politischen Systems«. Der Satz scheint nicht recht in die Landschaft zu passen. Oder gerade doch? Wir sind im Dokfilm »Noise and Resistance« von 2011. Die anarchistische Band Crass, mit der Rimbaud von 1977 bis 1984 in England unterwegs war, hatte betont, daß ihr Ziel nicht Destruktion, sondern Glück war.

»Unser Haus war niemals ein Ort zum Aussteigen«, steht in Rimbauds Buch »The Last Of The Hippies«, »wir wollten vielmehr etwas schaffen, wo Menschen einsteigen können, um ihre eigenen Möglichkeiten kreativ zu nutzen, um eigene Zielsetzungen zu entwickeln und letztlich um ihr eigenes Leben selbst zu gestalten. Wir wollten einen Platz anbieten, an dem die Menschen das sein können, was ihnen das ...

Artikel-Länge: 3865 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €