1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.06.2011 / Feminismus / Seite 15

Diskriminierungsfallen aufspüren

Gewerkschaft ver.di veröffentlichte praktische Arbeitshilfe für Kampf um Entgeltgleichheit im Betrieb

Marcus Schwarzbach
In der Bundesrepublik verdienen Frauen im Schnitt bekanntlich 23 Prozent weniger als männliche Mitarbeiter, 70 Prozent der geringfügigen Beschäftigten sind weiblich. Deshalb hat Petra Ganser von der ver.di-Bundesverwaltung gemeinsam mit anderen Autorinnen ein »Praxishandbuch Gleichbehandlung« herausgegeben. Ganz praktisch wird darin gezeigt, was betriebliche Interessenvertretungen in Sachen Entgeltgleichheit erreichen können.

Die Gründe für die schlechte Entlohnung von Frauen sind vielfältig: In den Branchen und Berufen, in denen mehrheitlich sie arbeiten, wird das Verdienstniveau niedrig gehalten. Frauen machen seltener Karriere, steigen häufiger aus dem Erwerbsleben aus oder arbeiten vermehrt in Teilzeit, weil sie sich um die Familie kümmern. Statistisch läßt sich aber nur ein Drittel der Einkommenslücke mit diesen Faktoren erklären. Beim großen »Rest« besteht Diskriminierungsverdacht.

Um Benachteiligung erkennen und beseitigen zu können, sind Prüfins...



Artikel-Länge: 3623 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €