Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.06.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Griechenlands Finanzkrise ungelöst

Neues Geld für Zinsen, Einschnitte für Bürger: EU und IWF vertiefen Abhängigkeit Athens

Die Privatisierung marschiert doch: Nach wiederholter Kritik seiner »Retter« scheint Griechenlands Regierung wild entschlossen, den Forderungen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF) nachzukommen und noch mehr Tafelsilber zu verkaufen. Davon profitiert auch die Deutsche Telekom, wie am Montag bekannt wurde. Demnach löste Athen eine entsprechende Verkaufsoption ein und überließ den Bonnern weitere Anteile am früheren staatlichen Telekommunikationsunternehmen OTE. Die Telekom zahlt dafür rund 400 Millionen Euro und erhöht ihren Anteil auf 40 Prozent plus einer Stimme.

Derlei »Privatisierungen« zu forcieren war eine der Hauptforderungen des am Wochenende bekanntgewordenen Berichts der sogenannten Troika – Experten von EU, IWF und Europäischer Zentralbank. Die hatten wochenlang das Finanzministerium in Athen gefilzt um eine »realistische« Einschätzung der Lage des verschuldetet Staates abgeben zu können. Vermutlich auf politischen Druck aus Brü...

Artikel-Länge: 3863 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.