Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.06.2011 / Ausland / Seite 7

Klimaschutz blockiert

Bundesregierung verweigert angekündigte Zahlungen für Ecuadors Yasuní-ITT-Projekt. Verhandlungsführerin vor verschlossener Tür

André Scheer
Die ablehnende Haltung von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel gefährdet das ehrgeizige Yasuní-ITT-Projekt der ecuadorianischen Regierung. Bei entsprechender internationaler Unterstützung soll zugunsten Indigener und des Artenreichtums im Yasuní-Nationalpark auf dem Ishpingo-Tambococha-Tiputini-Feld kein Erdöl mehr gefördert werden. Ecuadors Staatspräsident Rafael Correa hatte die Initiative im September 2007 vor der UN-Vollversammlung vorgeschlagen, nachdem im Boden des Nationalparks an der Grenze zu Kolumbien große Schwerölvorkommen entdeckt worden waren, die rund 20 Prozent der ecuadorianischen Ölreserven ausmachen. Sein Land sei bereit, so Correa damals, auf die Förderung des »schwarzen Goldes« zu verzichten, um die Flora und Fauna der Region zu schützen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Voraussetzung sei jedoch, daß die internationale Gemeinschaft wenigstens die Hälfte der Ecuador dadurch entgehenden Einnahmen zahlt. Das entspräche ein...

Artikel-Länge: 5596 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.