Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.06.2011 / Ausland / Seite 7

Ein neues Kapitel

Demütigung für Berlusconi bei Kommunalwahlen in Italien

Micaela Taroni, Rom
Die italienische Opposition feiert einen politischen Neubeginn in Italien. Premierminister Silvio Berlusconi hat am Montag eine dramatische Niederlage im zweiten Durchgang der Kommunalwahlen einstecken müssen. Die Kandidaten seiner Partei »Volk der Freiheit« (PdL) unterlagen sowohl bei der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in seiner Heimatstadt Mailand als auch in Neapel. Eine Schlappe bescherten Berlusconi auch Triest und Cagliari. In fast allen größeren Städten, in denen gewählt wurde, setzten sich Kandidaten der Opposition durch.

Besonders schmerzhaft ist für den Medienzaren das Debakel in seiner Hochburg Mailand, die von seinen Gruppierungen seit 1993 gehalten wurde. Die PdL-Kandidatin und amtierende Bürgermeisterin Letizia Moratti wurde vom parteilosen Oppositionskandidaten Giuliano Pisapia besiegt. Trotz Berlusconis persönlichem Engagement im Wahlkampf mußte Moratti mit 44,9 Prozent der Stimmen vor Pisapia kapitulieren, der ihr mit 55,1 Prozent das...

Artikel-Länge: 3470 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €