Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.05.2011 / Feuilleton / Seite 13

In letzter Instanz

Lehrer der Demokratie: Reinhard Kühnl wird 75

Georg Fülberth
Wird irgendwo wieder einmal die NPD in einen Landtag gewählt, ist das Entsetzen groß. Die Mainstream-Medien und alle nichtfaschistischen Parteien betonen, für Rechtsextremisten dürfe in der Gesellschaft kein Platz sein.

Es ist sinnvoll, dafür einzutreten, daß im Kapitalismus nicht die schlimmste Art bürgerlicher Herrschaft, nämlich die faschistische, ausgeübt wird. Ein solcher Kampf ist nicht aussichtslos.

Aber: Es sollte nicht verdrängt werden, daß die herrschende Klasse des Kapitalismus, so lange er bestehen wird, in letzter Instanz immer diese faschistische Option haben wird. Wer sie ausschließen will, muß über die bürgerliche Gesellschaft hinausgehen.

Dies ist die Hauptthese der wissenschaftlichen und politischen Arbeit von Reinhard Kühnl, der am heutigen Mittwoch fünfundsiebzig Jahre alt wird.

Bei Wolfgang Abendroth hat er mit einer Arbeit über die sogenannte »Nationalsozialistische Linke« – den angeblich sozialrevolutionären Flügel der Naz...







Artikel-Länge: 5421 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.