Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.05.2011 / Inland / Seite 5

Charité-Streik als Ermutigung

Netzwerk kritischer ver.di-Aktivisten diskutiert über Situation in Kliniken und Nahverkehrsbetrieben

Herbert Wulff, Kassel
Der Streik am Berliner Uniklinikum Charité und die Auseinandersetzung um die sogenannte Tarifeinheit standen im Vordergrund der Debatten eines bundesweiten Treffens des »Netzwerks für eine kämpferische und demokratische ver.di« am Wochenende in Kassel. Die rund zwei Dutzend Teilnehmer aus verschiedenen Städten und Branchen waren sich darin einig, die Initiative von Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) und Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) für eine Einschränkung des Streikrechts von Spartengewerkschaften zurückzuweisen. Statt für gesetzliche Restriktionen müßten DGB und ver.di für eine Ausweitung des Rechts auf Streik, zum Beispiel auf politische Arbeitsniederlegungen, eintreten.

Gemeinsam mit anderen linken Gewerkschaftern will das »Netzwerk« den Druck auf die ver.di-Spitze verstärken, den Schulterschluß mit dem BDA aufzukündigen und jede Beschränkung des Arbeitskampfrechts zurückzuweisen. In den vergangenen Wochen haben bereits eine...

Artikel-Länge: 3297 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €