Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.05.2011 / Inland / Seite 5

Unis drohen mit Renitenz

Hamburger Hochschulen wollen Etatkürzungen durch die SPD-Landesregierung nicht hinnehmen

Mirko Knoche, Hamburg
Hamburgs Hochschulen begehren auf. Sie wollen Etatkürzungen um bis zu zehn Prozent nicht hinnehmen. Der Sparkurs der SPD-Alleinregierung sei »aus Sicht der Hochschulen katastrophal«, beklagte der Sprecher der Landeshochschulkonferenz, Professor Michael Stawicki, am Mittwoch während einer Pressekonferenz. Er ist gleichzeitig Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) und warnt davor, daß seine Einrichtung mit dem Kürzungspaket als »maßgeblicher« Ingenieurausbilder Norddeutschlands »nicht mehr funktionsfähig« wäre. Der Präsident der Universität Hamburg, Professor Dietrich Lenzen, appellierte an den Senat: »Gefährden Sie nicht die Zukunft der nachwachsenden Generation!« Die SPD-Hochschulsenatorin Dorothee Stapelfeldt antwortete in einer Stellungnahme, sie nehme die »Bedenken« der Hochschulen sehr »ernst«. Die Haushaltslage lasse aber »kaum Spielraum«.

Erstmals in der jüngeren Geschichte wollen die Hochschulleitungen ihre Kooperation mit de...

Artikel-Länge: 3989 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €