Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
03.05.2011 / Ausland / Seite 7

Ernüchternde Regierungsbilanz

Guatemala: Im September werden neuer Präsident und neues Parlament gewählt

Torge Löding, Mexiko-Stadt
Kehren in Guatemala die Schlächter zurück auf die Regierungsbank? Weniger als fünf Monate vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 11. September in dem zentralamerikanischen Land sehen die Meinungsforscher den Exgeneral Otto Pérez Molina von der Patriotischen Partei (PP) als Favoriten. Molina war zu Zeiten der ultrarechten Militärdiktatur in Guatemala nicht nur an der Spitze des militärischen Geheimdienstes, seine Einheit wird für grausame Massaker an Zivilisten verantwortlich gemacht. Beim Friedensschluß 1996 unterzeichnete er dann als einziger Offizier den Friedensvertrag. Bei der Stichwahl vor vier Jahren unterlag er.

Zweitplazierte ist mit Sandra Torres die langjährige Ehefrau des amtierenden Präsidenten Alvaro Colom. Der Unternehmer ist wie Sandra Torres Mitglied der »Nationalen Union der Hoffnung« (UNE). Für ihre Kandidatur vollzog das Ehepaar Anfang April die Scheidung, denn die Verfassung untersagt den erneuten Antritt eines Präsidenten ...

Artikel-Länge: 4817 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €