Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.04.2011 / Ausland / Seite 7

Italien steigt aus

Kehrtwende Berlusconis: Wiedereinführung der Atomkraft gestoppt. Opposition vermutet Manöver vor Volksabstimmung im Juni

Micaela Taroni, Rom
Pünktlich zum 25. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl hat der italienische Senat am vergangenen Mittwoch abend auf Antrag der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi den geplanten Wiedereinstieg in die Atomkraft bis auf weiteres auf Eis gelegt. Italiens Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Paolo Romani, sagte der Zeitung Il Sole 24 Ore, er sei überzeugter Anhänger der Atomkraft, derzeit sei diese Haltung aber »kulturell nicht akzeptiert«. Bereits drei Wochen zuvor hatte das Kabinett ein entsprechendes Moratorium erklärt. Nun wurden jedoch alle bisher geltenden Gesetze bezüglich des Baus neuer Atommeiler außer Kraft gesetzt. Die Regierung brauche nach dem Unfall in Japan mehr Zeit, um Informationen über die Sicherheit der Atomkraftwerke zu sammeln, hieß es. Wirtschaftsminister Giulio Tremonti forderte die Europäische Union auf, einen Plan zur Förderung erneuerbarer Energien zu entwerfen und die Forschung für regenerative Energieque...

Artikel-Länge: 3456 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €