Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.04.2011 / Inland / Seite 5

Werder will Neonazi loswerden

NPD-Mann trat im Februar Fußballverein bei

Reimar Paul
Beim Heimspiel gegen Schalke 04 am 16. April positionierten sich die Fans von Werder Bremen deutlich gegen rechts. In der Ostkurve hielten sie zwei große Transparente hoch: »Kein Fußbreit den Faschisten« und »Kein Fußball den Faschisten« stand da zu lesen.

Viele Fans wollen sich in den kommenden Tagen auch auf der Straße an Protesten gegen Neonazis beteiligen. Am 1. Mai veranstaltet die rechtsextreme NPD in Bremen einen »Sozialkongreß« – Motto: »Soziale Sicherheit statt Multikulti«. Drei Wochen später sind in Bremen Landtagswahlen, zu denmen die NPD antritt.

Vor kurzem wurde nun bekannt, daß der Landeswahlkampfleiter der NPD, Jens Pühse, Mitglied bei Werder ist. Er sei dem Verein im Februar dieses Jahres...



Artikel-Länge: 2254 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €