Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
20.04.2011 / Thema / Seite 10

»Sie sollen uns fürchten«

Geschichte. Vor 70 Jahren entstanden die Strukturen und politischen Grundsätze für die zivile Besatzungsverwaltung in der zu unterwerfenden Sowjetunion

Martin Seckendorf
Am 20. April 1941 unterzeichnete Hitler einen Erlaß, durch den der »Reichsleiter« der Nazipartei, Alfred Rosenberg, zum »Beauftragten für die zentrale Bearbeitung der Fragen des osteuropäischen Raumes« ernannt wurde. Der Chefideologe der NSDAP erhielt damit den Auftrag, für die Beherrschung und Ausbeutung der zukünftig zu besetzenden Gebiete in der UdSSR eine oberste Reichsbehörde aufzubauen und die Grundlinien für die Besatzungspolitik zu formulieren. Die Ernennung Rosenbergs wurde umgehend dem Oberkommando der Wehrmacht und anderen Reichsministern mitgeteilt und sie zur Mitarbeit beim Aufbau der Behörde, die man ab Mai zunächst inoffiziell Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete nannte, verpflichtet.

Der »Reichsleiter« galt bei den Nazis wegen seiner deutschbaltischen Herkunft als Ostexperte. 1893 in Tallin geboren, hatte er kurze Zeit in Moskau studiert. Dort habe er Erfahrungen mit dem »jüdischen Bolschewismus« sammeln können, hieß es in Parte...

Artikel-Länge: 22027 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €